Sonntag, 20. Juli 2008

Medley

J., 2 Jahre alt, und ich spielen mit Duplo. Aus dem Tor wird ein Kran wird ein Haus wird ein Bett wird ein Auto. Mit diesem Auto fahren J.s rechte Hand "Papa" und J.s linke Hand "J." halsbrecherisch hinter der Feuerwehr her und bauen dabei einen schweren Unfall. Die linke Hand "J." liegt verletzt auf dem Boden und jammert.
Ich komme mit dem Krankenwagen angebraust, streichle den kleinen Patienten "linke" Hand" alias "J." und sage "Heile, heile, Segen...". Sofort kommt J.s kleine rechte Hand dazu, hochkant schiebt er sie auf seinem linken Handrücken hin und her und ergänzt den Reim: "... voller Tücke in die Brücke eine Lücke!"
Textsicher.

Kommentare:

  1. Der andere J. hingegen, mein Patenkind, hatte noch leichte Schwierigkeiten mit harten Konsonanten und sagte, wenn er Brücken sah, zuverlässig: "Ritzeratze, ritzeratze, in die Krütte eine Krütte."

    AntwortenLöschen
  2. Chirurgisches Denken! Das gefällt!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.