Donnerstag, 6. Dezember 2007

rekordverdächtig

Meine Mutter wird beim Schnorcheln seekrank.

Kommentare:

  1. Kann ich auch. Also, nicht so direkt. Aber ich schaffe es, nach dem Schnorcheln landkrank zu sein. Nach dem Fliegen übrigens auch. Und nach längeren Autobahnfahrten.

    AntwortenLöschen
  2. Etosha, vom Segeln kenne ich das auch, dass abends im Bett noch Seegang ist und die Wogen unter der Matratze durchrollen.
    Aber BEIM Schnorcheln? "Mir wird schlecht, ich schwimm wieder ans Ufer"?

    AntwortenLöschen
  3. PS außerdem sind Sie doch Bergbewohnerin! Seekrankheit müsste demnach zu Ihrer genetischen Grundausstattung gehören!
    Ich als Flachländer habe schließlich auch Höhenangst.

    AntwortenLöschen
  4. Seit wann bin ich Bergbewohner? Pack deine Vorurteile wieder ein - nicht ganz Ösiland besteht aus Bergen. ;P

    AntwortenLöschen
  5. Das, werte Etosha, lief auch unter Provokation.
    (Trotzdem finde ich Niederösterreich so logisch wie Nordostwestfalen oder den Umstand, dass Ostfriesland im Westen von Friesland liegt.)

    AntwortenLöschen
  6. Das Finanzamt wollte von mir mal nachträgliche Vorauszahlungen. Eat this, Nordostwestfalen!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.